„Spätere Scheidung garantiert ausgeschlossen!“

Trauzimmer auf Schienen!

Die „Bönnsche Bimmel“ ist offizielles „Trauzimmer“ der Stadt Bonn. Das gibt es sonst kaum – eine unvergessliche Fahrt ins gemeinsame Glück in einer mehr als 100 Jahre alten Straßenbahn. Das ideale Geschenk von Familie und Freunden.

„Der Erlebniswert einer Trauung in der Bönnschen Bimmel ist so hoch, dass spätere Scheidung garantiert ausgeschlossen ist“, mit diesem Versprechen lockt Ulli Hauschild, früherer Bürgermeister der Stadt Bonn und exklusiver Betreiber des rollenden Trauzimmers, nicht nur junge Brautpaare in das nostalgische Straßenbahn-Juwel. Auch „Wiederholungstäter“ sichern sich nach der offiziellen Trauung in der starke Emotionen versprühenden kleinen Bahn das Garantie-Zertifikat, das ihnen quasi offiziell die dauerhafte Ehe bescheinigt.

Die Brautleute stimmen ihren Trau-Termin gemeinsam mit dem Standesamt und dem Betreiber der Bönnschen Bimmel (0160-90520177) ab. Der Betreiber bestätigt den Termin dem Standesamt gegenüber per Email.

Das Standesamt stellt für Trau-Termine bestimmte Tage und Zeiten zur Verfügung, die beim Standesamt an der Poppelsdorfer Allee erfragt werden können.

An Freitagen (ab mittags) und Samstagen vergibt das Standesamt der Stadt Trau-Termine als so genannte „Ambiente-Trauungen“ und verlangt dafür ab 2015 eine Sondergebühr in Höhe von 350 Euro, die über den Betreiber abgerechnet und weiter geleitet werden muss.


 

Stilvolles Abholen des Brautpaars von zu Hause

(Region Bonn-Rhein-Sieg) mit Ehrenrunde inkl. „verbotener Schleifen“ durch die Bonner Innenstadt und Anfahrt zum Bonner Standesamt in der wunderschönen british-racing-grünen Jaguar-Hochzeits-Limousine mit Champagner unterwegs auf edlen Wurzelholz-Picknick-Tables im Fond, Blumendekoration auf der Motorhaube und Chauffeur. Wurzelholz und Leder – soweit das Auge reicht! Das hebt die Stimmung! Absolut exklusiv und unvergesslich! (Package 275 Euro)

Die british-racing-grüne fast 50 Jahre alte edle Jaguar-Limousine (s. Foto, 420 G Saloon, 4,2 Liter, 270 PS) gilt unter Kennern als die schönste Limousine, die Jaguar je gebaut hat und steht sowohl für die standesamtliche und kirchliche Trauung zur Verfügung.


 

Wichtig:

Die Ambiente-Trau-Touren sind keine Kurz-Touren, sondern immer mehrstündige Hochzeits-Erlebnis-Touren mit gastronomischer Begleitung.

Die Hochzeits-Gesellschaft steigt am Bonner Standesamt in die Bönnsche Bimmel ein, die bereits auf dem Abstellgleis in der Quantiusstraße wartet. Die Standesbeamten (meistens weibl.) trauen das Paar während der schönen Kurz-Trau-Tour über Dottendorf und zurück. Ab Dottendorf nach dem Unterschreiben der Heirats-Urkunden klingen die Gläser.